Klientenzentrierte Psychotherapie

„Es ist paradox, aber wenn ich mich so akzeptiere, wie ich bin, dann kann ich mich verändern.“

Carl Rogers

Ich gehe davon aus, dass jede Person die Lösungen für ihre Probleme bzw. das Notwendige zur Heilung in sich trägt. Es kann jedoch im Laufe des Lebens durch verschiedenste ungünstige Bedingungen für den Menschen so „verschüttet“ und „vergraben“ worden sein, dass es nicht mehr alleine gefunden werden kann.

Im therapeutischen Prozess versuche ich den Menschen, die in meine Praxis kommen zu jedem Zeitpunkt mit

  • „bedingungsloser positiver Wertschätzung“
  • „einfühlsamem Verstehen“
  • „Echtheit und Wahrhaftigkeit“

zu begegnen, so dass Sie Vertrauen entwickeln und sich gut aufgehoben fühlen können.

Im vertrauensvollen psychotherapeutischen Rahmen kann es möglich werden, seine eigenen Ressourcen und Kräfte wieder zu entdecken und bewusst wahrzunehmen, um sie dann im Alltag für sich hilfreich einzusetzen.

Dies kann mit Gesprächen und/oder verschiedenen kreativen Methoden erfolgen.